Künstlerdörfer

Viele deutsche Künstler entdeckten im späten 19. Jahrhundert das Malen in der Natur für sich. Weit weg vom Lärm und den Industrieanlagen der Stadt entwickelte sich das Leben auf dem Land zum neuen Zeitgeist. Künstlerkolonien entstanden in entlegenen Dörfern und neue Kunstrichtungen wurden geboren. Unsere benachbarten Künstlerdörfer Fischerhude und Worpswede werden auch heute noch von vielen aktiven Künstlern bewohnt und beherbergen zahlreiche Museen, Galerien und Ateliers. Das wildromantische Teufelsmoor, malerische Alleen und das einzigartige Licht dienen bis zum heutigen Tage als Inspiration für die ansässigen Künstler.

Malen an einer Staffelei. Arbeit im Atelier.

Ausstellungen in der Worpseder Kunsthalle zeigen wechselnde Künstler und Stile. Die ansässigen Künstler verschaffen den Orten bis heute eine ganze besondere Atmosphäre. Die verträumte, friedliche Landschaft, das magische Licht und eine einmalige Lebensart scheinen der Kunst einen besonderen Antrieb zu geben. Diesem Umstand verdanken die Orte einen großen Reichtum an Museen, Galerien und Ateliers. Darüber hinaus sind die Künstlerdörfer nur 40 Minuten Fahrt von uns entfernt.

Künstlerdorf Fischerhude

Künstlerdorf Worpswede